Flussdiagramm

Und so verfahre ich mit Anmeldungen zur Sprechstunde

  1. Wenn sich ein Patient mit freier Arztwahl direkt bei mir meldet, rufe ich ihn selber zurück oder beantworte seine Mail, sobald ich dazukomme
  2. Wenn ich vom Hausarzt eine schriftliche Überweisung bekomme, rufe ich den Patienten zuerst selber zurück und mache dem Hausarzt später eine schriftliche Rückmeldung.
  3. Falls mich eine Drittperson darum bittet, einem Patienten einen Ersttermin zu geben, bevorzuge ich es, wenn sich der Patient / die Patientin zunächst möglichst selber bei mir meldet. Falls dies nicht geht, bitte ich um einen Hinweis, weshalb.
  4. Wenn sich ein ein Patient ohne freie Arztwahl (Hausarztmodell, Managed Care etc.) bei mir meldet, muss er seinen Hausarzt oder dessen MPA vor dem ersten Termin bei mir zwingend darüber informiert haben. Das ist meistens auch telefonisch möglich, eine schriftliche Überweisung an mich ist nicht zwingend notwendig. Danach gehe ich nach Punkt 2 vor.
  5. Wenn sich ein ein Patient mit einer Telmed oder eine ähnlichen telemedizinischen Police bei mir meldet, muss er vorher zwingend die telefonische Gesundheitsberatung durch die Krankenkasse in Anspruch genommen haben. Sonst riskiert er, dass die Rückforderung meiner Rechnung von der Krankenkasse nicht bezahlt wird. Achtung: die meisten Kassen erlauben die spezialärztliche Behandlung in solchen Fällen zeitlich nur befristet, z. B. für 3 oder 6 Monate. Danach muss sich der Versicherte wieder erneut bei der Telmed anmelden.

Kontaktformular zum online Ausfüllen und Abschicken

mailto meine Mailadresse direkt in Ihr Mailprogramm übernehmen